Wanderkarte NRW: Wandern rund um Rheine

Emsdetten • Hörstel • Rheine • Salzbergen. Mit „Hermannsweg“, „Schau-ins-Land-Weg“, „Tecklenburger-Land-Rundweg“

Gefaltet, 14. Juli 2014

6,95 EUR

inkl. 7 % MwSt.

  • 1. Auflage
  • 1 Seiten, 66 x 97,6 cm, Maßstab: 1:25.000
  • ISBN: 978-3-89710-556-0

Aus der Reihe:
Wanderkarten NRW

Zum Inhalt

Rheine, mit 76.000 Einwohnern größte Stadt des Kreises Steinfurt, ist Ausgangspunkt der insgesamt 226 km langen Hermannshöhen, die aus den Traditionswegen Hermannsweg und Eggeweg bestehen. Beide Wege sind als „Qualitätswege Wanderbares Deutschland" zertifiziert und gehören darüber hinaus zu den „TOP TRAILS OF GERMANY".

Rheine ist aber auch Ausgangs- und Knotenpunkt zahlreicher weiterer Wanderwege, die quer durch die münsterländische Parklandschaft verlaufen und zumeist vom Westfälischen Heimatbund betreut werden. Touristische Highlights in Rheine sind unter anderem das Schloss/Kloster Bentlage, die Saline Gottesgabe sowie das Stadtmuseum Falkenhof.

Wichtige in der Regel von Leinpfaden begleitete Wasserwege sind die Ems, der Dortmund-Ems-Kanal und der Mittellandkanal, letztere sind am „Nassen Dreieck" miteinander verbunden. Hier beginnt der Höhenzug des Teutoburger Waldes, auf dessen Kamm der Hermannsweg bis ins lippische Horn-Bad Meinberg verläuft, das heißt Genusswandern mit garantierter Qualität in Deutschlands nördlichster Mittelgebirgslandschaft.