Aus dem Blog des Bonifatius Verlags


05.09.2017: Andreas Püttmann in ARD-Dokumentation

"Kreuz ohne Haken – Die Kirche und die Rechten"

Die Sendung zeigt, wie und mit welchen Mitteln Geistliche konfessionsübergreifend aufgrund ihres Engagements für Geflüchtete unter Druck gesetzt werden. Gleichzeitig werden Antworten gesucht, wie auf diese Angriffe reagiert werden kann. Einer der zu Wort kommenden Betroffenen ist der katholische Journalist und Buchautor Andreas Püttmann.

zum Artikel

23.08.2017: Heinrich Wullhorst im Gespräch bei Bibel.tv

"Das Ende der Verbände?"

Die Frage mag provokant formuliert sein, zu Unrecht gestellt ist sie jedoch nicht – oder? Die Sendetermine im Überblick.

zum Artikel

08.08.2017: Bonifatius-Autoren sind regelmäßig im Radio zu hören

"Kurzes Atemholen"

Wussten Sie das? Bonifatius-Autoren lassen sich nicht nur sehr gut lesen, einige von Ihnen kann man auch oft hören. Im Radio zum Beispiel. Sie sprechen die Morgenandacht, das Wort zum Tag oder sind anderweitig in Sendungen eingebunden. Die "Morgenandacht" spricht in dieser Woche Dominikus Schwaderlapp, Weihbischof im Erzbistum Köln und Autor des 3x7-Titels "Die Herzen zum Himmel". Welche anderen Autoren und Autorinnen dieses Jahr schon aktiv waren, können Sie hier nachlesen.

zum Artikel

Die Reihe "3 x 7 Zusagen des Glaubens"

Gibt es eine wichtige Frage, deren Beantwortung nichts mit Religion zu tun hat? Religion verstanden als Rückbindung des Lebens an eine Hoffnung, eine Verheißung, eine Zusage? Wohl kaum. Der christliche Glaube will das ganze Leben eines Menschen berühren.

>> mehr Lesen

Das neue Gotteslob

Das neue Gebet- und Gesangbuch GOTTESLOB ist eine unentbehrliche Hilfe für ein Leben aus dem christlichen Glauben. Sowohl der Stammteil, der in allen deutschen und österreichischen (Erz-)Diözesen sowie dem Bistum Bozen-Brixen gleich ist, als auch der Eigenteil des Erzbistums Paderborn enthalten beliebtes traditionelles wie modernes geistliches Liedgut.

>> mehr Lesen

Die Reihe "Studien und Quellen zur westfälischen Geschichte"

wurde 1957 im Auftrag des Vereins für Geschichte und Altertumskunde Westfalens, Abteilung Paderborn, begründet von Klemens Honselmann und wird seit 1975 herausgegeben von Friedrich Gerhard Hohmann.

Zu einer Übersicht über die Bände 1 bis 80 gelangen Sie, wenn Sie weiter unten auf den Link klicken.

Nach Erscheinen von Band 80 ist die Reihe in den Verlag Ferdinand Schöningh gewechselt.

>> mehr Lesen