Heinrich Festing

Heinrich Festing

Jg. 1930. Nach achtjähriger Berufstätigkeit als Tischler legte er am Abendgymnasium in Neuss 1956 das Abitur ab.  Studium von Philosophie und Theologie in Paderborn und Lyon; Priesterweihe 1961 in Paderborn. Bis 1965 Vikarstätigkeit in Bigge/Sauerland. Von 1965-1972 Diözesanpräses des Kolpingwerks in der Erzdiözese Paderborn. 1972 wurde er zum Generalpräses des Internationalen Kolpingwerks gewählt, 1982, 1987, 1992 und 1997 für jeweils weitere 5 Jahre im Amt bestätigt. Seit 2002 verbringt er seinen aktiven Ruhestand in seiner lippischen Heimatgemeinde Lügde/Sabbenhausen.