Satisfactio

Über (Un-)Möglichkeiten von Wiedergutmachung

Kartoniert, 08. Mai 2019

48,00 EUR

inkl. 7 % MwSt.

  • 1. Auflage
  • 360 Seiten, 14,5 x 21,5 cm
  • ISBN: 978-3-89710-808-0

Koproduktion mit der Evangelischen Verlagsanstalt

Zum Inhalt

Mit dem Sammelband „Satisfactio“ bildet das DFG-Netzwerk „Schuld ErTragen. Die Kirche und ihre Schuld“ den Stand eines dreijährigen Diskussionsprozesses ab. Nach den Publikationen „Contritio“ (BÖR 114) und „Confessio“ (BÖR 118) beleuchtet „Satisfactio“ die Frage nach einer Transformation von Beziehungen, die durch Schuld gebrochen sind. Mehr noch als bei Reue (Confessio) und Schuldbekenntnis (Contritio) steht hierbei der Gedanke des aktiven Tuns im Mittelpunkt des Bußelements der Wiedergutmachung (Satisfactio). Satisfactio impliziert es, sich der Herausforderung zu stellen, Verantwortlichkeiten auszumachen und einzufordern. Am Ende finden sich zehn Thesen, die als „Kondensat“ der Netzwerkarbeit verstanden werden können.