Jesus - Erlöser für China?

Bausteine einer kontextuellen Erlösungslehre für das heutige China

Franz Zhanhe Geng (Autor)

Kartoniert, 03. April 2014

34,90 EUR

inkl. 7 % MwSt.

  • 1. Auflage
  • 306 Seiten, 14,5 x 22 cm
  • ISBN: 978-3-89710-547-8

Aus der Reihe:
Begegnung. Kontextuell-dialogische Studien zur Theologie der Kulturen und Religionen

Zum Inhalt

Zu allen Zeiten haben Menschen überall in der Welt gefragt, woher sie kommen, wohin sie gehen. Das gilt auch für die chinesische Kulturgeschichte. Für einen Christen der jüngeren Generation stellt sich hier ein vielschichtiges Problem. In seiner Schule lernte er nicht, was die Vorväter über Religion dachten. Religiös erzogen wurde er in seiner Familie und seinem Dorf. Von seinem christlichen Glauben war er überzeugt. Doch wie kann man ihn seinem Volk als Weg zur Erfüllung menschlichen Lebens vermitteln? Was sagt der christliche Glaube, was sein Volk nicht ohne das Christentum längst hat? Als Theologe muss ein chinesischer Christ sowohl in die Geschichte seines Volkes als auch in die Geschichte des Christentums schauen.

Das Christentum lebt aus der Botschaft und dem Wirken Jesu. Verkündet wird er als Erlöser, der die Welt aus ihren Fehlentwicklungen auf den rechten Weg, vom Tod zum Leben führt. Hier fragt es sich: Auf welche Erwartungen antwortet diese Botschaft im heutigen China? Was bedeutet "Erlösung" für die heutigen Chinesen? Franz Zhanhe Geng versucht, die Botschaft des Evangeliums Jesu für seine Landsleute und Zeitgenossen verständlich durchzubuchstabieren In der Sprache moderner Theologie heißt das: Er möchte den Text des Evangeliums in den Kontext seiner Heimat hinein auslegen und dazu erste Bausteine vorlegen.