Im Schatten seiner Selbst

Erinnerungen an das verkannt Pontifikat Pauls VI.

Wilm Sanders

Kartoniert, 16. Mai 2019

9,90 EUR

inkl. 7 % MwSt.

  • 1. Auflage
  • 106 Seiten, 12,5 x 20,5 cm
  • ISBN: 978-3-89710-820-2

Zum Inhalt

Papst Paul VI. ist eine der umstrittenen Figuren des 20. Jahrhunderts. Er hat die Kirche in vielen Feldern in die Moderne geführt. Er hat schon vor seiner Wahl das 2. Vatikanische Konzil maßgeblich geprägt und es als Papst erfolgreich weiter und zu Ende geführt. Er hat als erster Pontifex alle fünf Kontinente dieser Erde besucht und vor der UNO gesprochen. Er hat die moderne Kunst in den Vatikan geholt und ist in der Ökumene vor allem mit den Orthodoxen mutige, wegweisende Schritte gegangen. Doch das alles steht im Schatten einer einzigen Enzyklika: Humanae vitae. Dieses Buch erinnert in 25 Kapiteln an das Wirken eines großen und zugleich verkannten Papstes. Kenntnisreich und warmherzig erzählt der Autor Wilm Sanders von diesem Pontifikat, davon, wie es sein Priestersein geprägt und welche herausragende Bedeutung es für die Kirchengeschichte hat.