Gott sandte seinen Sohn

Christologie

Christoph Schönborn (Autor)

Gebunden, 06. September 2002

wenige Restexemplare

Informationen zu den Versandkosten

34,90 EUR

inkl. 7 % MwSt.

  • 1. Auflage
  • 372 Seiten, 14,5 x 22 cm
  • ISBN: 978-3-89710-202-6

Aus der Reihe:
AMATECA – Lehrbücher zur Theologie

Zum Inhalt

Aus sechzehn Jahren Vorlesungen und aus über dreißig Jahren der Beschäftigung mit christologischen Themen erwachsen, ist die hier vorgelegte Christologie von der Glaubensgewissheit getragen, dass Jesus von Nazaret der Messias Israels, der Sohn des lebendigen Gottes ist. Diese Gewissheit steht nicht am Ende eines längeren Reflexionsprozesses, sie ist nicht eine theologische Schlussfolgerung aus verschiedenen konvergierenden Elementen, sondern das „Urlicht“, in dessen Helle bereits alles Denken, Klären und Formulieren der Christologie steht. Dieser Ansatz wird hier zur theologischen Diskussion gestellt. Fünf Kapitel erhellen das Christusbekenntnis, das erste gilt der Präexistenz, das zweite der Menschwerdung, das dritte dem irdischen Weg, das vierte der Passion und schließlich das fünfte der Verherrlichung des Gottessohnes. In den einzelnen Kapiteln werden jeweils die biblischen Aspekte des Themas erarbeitet. Aus dem Reichtum der Tradition der Kirche, ihrem Leben, ihrer Theologie, ihrer Liturgie wird exemplarisch geschöpft. Die christliche Erfahrung, besonders der Heiligen, bildet als Ort der Christusbegegnung immer wieder den Hintergrund.