Europa – Wertegemeinschaft oder Wirtschaftsunion?

Zur Prägekraft des Katholizismus in Mitteleuropa

Peter Klasvogt (Hg.)
Stefan Klug (Hg.)

Kartoniert, 15. Oktober 2015

19,90 EUR

inkl. 5 % MwSt.

  • 1. Auflage
  • 180 Seiten, 12,5 x 20,5 cm
  • ISBN: 978-3-89710-615-4

Zum Inhalt

Über Werte wird viel diskutiert, aber es dominiert die Wirtschaft, auch in Europa. Nationale Eigeninteressen und nationalistische Misstöne, so scheint es, schaffen zunehmend ein Klima schleichender Entsolidarisierung. Dagegen melden sich renommierte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zu Wort, die daran erinnern, dass Europa mehr ist als eine Währungs- und Wirtschaftsunion. Anstatt über eine mangelnde Präge- und Gestaltungskraft des Christlichen, die innere Distanz der Kirche zu zeitgenössischer Kultur und Medien und die selbst auferlegte Zurückhaltung beim sozialethischen Engagement in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zu klagen, fordern sie vielmehr dazu auf, sich für das „gemeinsame Haus“ von Europa zu engagieren und gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, damit Europa mehr und mehr eine Wertegemeinschaft wird, im Dienst an der Weltgesellschaft.