Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum

Anja Fecke (Autor)

Kartoniert, 05. November 2018

9,90 EUR

inkl. 7 % MwSt.

  • 1. Auflage
  • 112 Seiten, 12 x 18 cm
  • ISBN: 978-3-89710-795-3

Aus der Reihe:
3 x 7 Zusagen des Glaubens

Zum Inhalt

Kein Tier hat sich im Laufe der Evolution so sehr auf den Menschen eingelassen wie der Hund. Und kein Tier hat der Mensch so an sich herangelassen wie den Hund. In vielen Bereichen sind Hunde echte Kollegen des Menschen: im Rettungswesen, als Assistenz- oder Wachhunde. Und wie dieses Buch belegt: auch in der Seelsorge. Hundedame Emma, aus einem Tierheim heraus adoptiert, entpuppte sich von Anfang an als pädagogisch/seelsorglicher Glücksfall. Sie unterstützt die Autorin bei Seel­sorgegesprächen und hält Katechesen. Sie – Emma – lässt Kindergartenkinder die Verantwortung für die Schöpfung erleben und hilft beim Sakramentenunterricht in der Schule. Sie lädt ein zum Theologisieren und zum achtsamen Umgang mit sich selbst. Und sie ist einfach Hund, verfressen, verschmust und eigensinnig.

Sehr frei nach Loriot: "Leben und Arbeiten ohne Hund ist möglich, aber mit ist schöner!"