Absolutes Nichts

Zur Grundlegung des Dialogs zwischen Buddhismus und Christentum

Hans Waldenfels (Autor)

Kartoniert, 07. August 2013

wenige Restexemplare

Informationen zu den Versandkosten

36,90 EUR

inkl. 7 % MwSt.

  • 1. Auflage
  • 263 Seiten, 14,5 x 22 cm
  • ISBN: 978-3-89710-513-3

Aus der Reihe:
Begegnung. Kontextuell-dialogische Studien zur Theologie der Kulturen und Religionen

Zum Inhalt

Der Buddhismus ist in Deutschland angekommen und in seiner bunten Vielfalt in Deutschland präsent. Der ursprüngliche Theravada-Buddhismus, der Mahayana-Buddhismus, im Westen besonders durch Zen-Initiativen vertreten, sowie der tibetische Buddhismus sind Ausdruck der Pluralität buddhistischer Wege. Auch auf Christen übt der Buddhismus eine Faszination aus und stellt als Spiritualität und Religion „ohne Gott“ für das Christentum eine geistig-geistliche Herausforderung dar. Dieses Buch bietet einenaktuellen Überblick über buddhistische Strömungen, Schulen und Gruppierungen in Deutschland und weist Ansätze und Wege der Begegnung und des Dialogs der katholischen Kirche mit dem Buddhismus. Diese Dialoge sind im theologisch-philosophischen Bereich angesiedelt, aber auch in den alltäglichen Begegnungen. Besondere Dialogwege eröffnen sich im gemeinsamen ethischen Handeln von Buddhisten und Christen sowie im Dialog der spirituell Erfahrenen. Die interreligiöse Begegnung ist zu Beginn des 21. Jahrhunderts der Ort, an dem Menschen im Angesicht des Anderen das Eigene neu bedenken und verstehen lernen sowie sich gemeinsam ihrer Verantwortung für die Welt stellen.