Klang der Hoffnung

Auf der Suche nach der Lebensmelodie: eine Reise zu den Wurzeln des Glücks

Die Klarinette spielt Giora Feidman wie kein anderer. Mit seiner Klezmer-Musik berührt er seit Jahrzehnten die Seele der Menschen. Für sein Engagement für den interreligiösen Dialog und den Austausch zwischen Juden und Deutschen wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt.

Zu seinem 85. Geburtstag bündelt dieser faszinierende Weltbürger all seine Lebenserfahrung, Weisheit und Erkenntnisse. Seine Enkelkinder vor Augen beantwortet er die großen Fragen des Lebens:

Welche Wurzeln hat der Mensch? Warum braucht Leben Neugierde? Weshalb bedeutet Vergebung Erfüllung? Was können wir gegen Egoismus, Abgrenzung und Angst tun? Wieso laufen wir an unserem Glück vorbei, statt es zu ergreifen?

Giora Feidman spielte Filmmusik zu „Schindlers Liste“ und trat auf Wunsch des Papstes solo vor 800.000 Menschen auf. Seine Musik ist Weltmusik, denn sie verbindet Völker und Religionen. Konzerthäuser, Kirchen und Synagogen bilden den Rahmen seiner Auftritte, die die Kraft haben, Grenzen zu überwinden.

In seinem Buch nimmt uns der „King of Klezmer“ mit auf eine Reise durch sein Leben und seine Liebe zur Musik. Ganz persönlich erzählt er von seiner Bewunderung für Gottes Schöpfung und von seinem tiefen Vertrauen in die Kraft der Menschlichkeit: „Vielleicht bin ich meschugge. Aber ich glaube dran, dass die Liebe gewinnt“. Das macht seine Lebenserinnerungen zu einem Plädoyer für mehr Versöhnung und Lebensfreude – das Vermächtnis eines großen Künstlers.