10.08.2018: Andreas Püttmann zu Gast bei "Neugier genügt – Redezeit" auf WDR 5

"Im Kern geht es mir um Mäßigung und einen Ausgleich"

Im Gespräch mit Achim Schmitz-Forte erläutert Andreas Püttmann, warum er es für falsch hält, wenn behauptet wird, er hätte Haltungen und Überzeugungen früherer Tage aufgegeben und sich nach links bewegt. Nicht er hätte sich bewegt, sondern das Koordinatensystem würde sich immer weiter nach rechts verschieben. Zwangsläufig fände man sich dann weiter links wieder.

Zum Mitschnitt der Sendung gelangen Sie hier:

WDR 5-Interview: Andreas Püttmann zu Gast bei "Neugier genügt - Redezeit" mit Achim Schmitz-Forte