Wanderkarte NRW: Nördlicher Teutoburger Wald

Borgholzhausen • Dissen • Halle • Steinhagen • Versmold • Werther

Gefaltet, 28. Juni 2018

ca. 6,95 EUR

inkl. 7 % MwSt.

  • 1. Auflage
  • ca. 1 Seiten, 66 x 97,6 cm, Maßstab: 1:25.000
  • ISBN: 978-3-89710-534-8

Aus der Reihe:
Wanderkarten NRW

Zum Inhalt

Der Teutoburger Wald erstreckt sich quer über das Kartenblatt „Nördlicher Teutoburger Wald“. Über den Kamm verläuft der Hermannsweg, der seit 2008 das Prädikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ trägt. Von Nordwesten kommend, durchquert er zunächst den Landkreis Osnabrück, wobei der Aussichtsturm Steinegge in der Nähe von Dissen Aussichten bis weit in die Westfälische Tieflandsbucht hinein bietet. Bei Borgholzhausen (Kreis Gütersloh) hat man vom Luisenturm (291 m ü. NN., Turmhöhe ca. 21 m) einen grandiosen Rundumblick. Ferne Sichtmarken bilden der Fernsehsender Schinkelberg im Nordwesten (23 km), die Porta Westfalica im Osten (45 km) sowie die Hünenburg im Südosten (19 km). Seit 2013 verbindet der „Weg für Genießer“ auf 95 Kilometer die Städte Borgholzhausen, Halle, Steinhagen, Versmold und Werther miteinander: Fühlen, riechen, schmecken, hören und sehen – viele Überraschungen warten am Wegesrand darauf, entdeckt zu werden. Streckenwanderer kommen auch auf dem Talweg (X8) von Werther nach Bad Oeynhausen, auf dem Schau-ins-Land-Weg (X25) von Bielefeld nach Bevergern sowie dem Hauptwanderweg X4, von Halle/Westfalen über Münster bis an den Niederrhein voll und ganz auf ihre Kosten. Ein engmaschiges Netz gut markierter örtlicher Rundwanderwege macht den Wanderspaß komplett.

Herausgegeben vom Teutoburger-Wald-Verein