Schau mir auf den Mantel, Kleines

Von Mänteln und vom Teilen

Silke Geppert (Hg.)
Maria Neuhaus (Hg.)

Kartoniert, 15. Juni 2016

14,90 EUR

inkl. 7 % MwSt.

  • 1. Auflage
  • 100 Seiten, 21 x 21 cm
  • ISBN: 978-3-89710-663-5

Zum Inhalt

Dass Humphrey Bogart in „Casablanca“ so cool rüberkommt, liegt auch am Mantel. Der Trenchcoat war das Symbol männlicher Unverletzbarkeit schlechthin. Überhaupt ist der Mantel ein erstaunlich symbolträchtiges Kleidungsstück: Die Robe des Richters, das Gewand des Priesters, der Schutzmantel der Madonna, der Bademantel des Udo Jürgens – immer geht es um mehr als nur darum, etwas anzuziehen.

Wohl nicht aus Versehen ist die Teilung eines Mantels eine der berühmtesten Heiligenlegenden der Christenheit. Und wenn der römische Soldat Martin von Tours seinen Mantel mit einem Bettler teilt, dann geht es auch hier um mehr: um das Teilen, das Anteilnehmen an der Not eines anderen.

Im Sauerland startete vor einiger Zeit ein ungewöhnliches Projekt. Begleitend zur Aufführung eines Sankt-Martin-Musicals bat das benachbarte Berufskolleg Menschen aus der Region um ein Kleidungsstück mit Geschichte. Daraus entstand ein riesiger, zusammengenähter Mantel und eine anrührende Textsammlung: Erstaunlich, welche Erinnerungen in Kleiderschränken schlummern.

Dieses Buch enthält Geschichten, die von Mänteln und vom Teilen erzählen.