So geht Frieden

Von Menschen, die um ihn ringen

Klaus Prömpers (Autor)

Kartoniert, 27. Oktober 2015

12,90 EUR

inkl. 7 % MwSt.

  • 1. Auflage
  • 178 Seiten, 12,5 x 20,5 cm
  • ISBN: 978-3-89710-638-3

Zum Inhalt

Die Geschichtsschreibung wird von Kriegen dominiert. Er ist die lärmendste und zugleich schrecklichste Art, den Lauf der Dinge zu beeinflussen – und manchmal offenbar auch die einfachste. Ein Krieg ist schnell entfacht, wie mühsam ist es dagegen, Frieden zu schaffen und zu wahren. Warum ist das eigentlich so? Was braucht man für den Frieden? Gott sei Dank hat es immer wieder Männer und Frauen in der Politik und sogar im Militär gegeben, die sich für den Frieden eingesetzt haben, die um ihn gerungen haben und dafür an ihre eigenen Grenzen gegangen sind. Klaus Prömpers, langjähriger ZDF-Korrespondent in Brüssel, wo neben der EU auch die NATO sitzt, sowie in New York hat in seinem Journalistenleben viele von ihnen getroffen. Große Namen wie Madeleine Albright, Gerhard Schröder, Joschka Fischer und Samantha Power waren genauso dabei wie die, die man nicht kennt, die aus der zweiten oder dritten Reihe, deren Bedeutung nicht unterschätzt werden darf. In diesem Buch porträtiert Prömpers einige von ihnen, erzählt von ihren Motiven, ihren Hoffnungen und ihren Zweifeln. Und so kommt er einer Antwort auf die Frage „Wie geht Frieden?“ ein wenig näher. Mit Texten über: Javier Solana, Antje Vollmer, Horst Teltschik, Wolfgang Ischinger, Volkmar Deile, Klaus Naumann, Harald Kujat, Joseph Kardinal Höffner, Samantha Power, Madeleine Albright, Joschka Fischer, Bujar Bukoshi, Pater Johannes Günter Gerhartz SJ, Georg Sporschill SJ, Walter Happel SJ und Gerhard Schröder. 978-3-89710-638-3